The Ritz Club

The Ritz Club war ein Musik-Club in New York City, Vereinigte Staaten.

Die Rock-Kneipe wurde im Jahr 1980 von Jerry Brandt in dem „Grand Ballroom“, dem größten Ballsaal der Webster Hall mit 1800 Plätzen gegründet. Die Veranstaltungsstätte fokussierte sich auf Live-Auftritte der Blues- und Rockmusik. Der Ritz-Club war zu dem eine der ersten Musik-Bars, die einen Bildschirm und Soundsystem für Konzertfilme und Musikfernsehen besaß. Bis zum Jahr 1989 verweilte der Club auf der 119 East 11th Street in New York City. Im April 1989 zog der Ritz-Club in das Studio 54 auf der 254 West 54th Street innerhalb New York Citys und feierte die Wiedereröffnung als The New Ritz. Seit den 1990er Jahren wurde der Namen in The Ritz umgeändert. Seit Mitte der 1990er Jahre ist die Veranstaltungsstätte geschlossen.

Im Ritz-Klub traten international erfolgreiche Künstler der Musikgeschichte auf. So gaben hier schon unter anderem Depeche Mode, Duran Duran, Eric Clapton, Living Colour, Ozzy Osbourne, Prince, Sting, Tina Turner und U2 Konzerte. Der Musiksender MTV strahlte die Sendung Live from The Ritz aus dem Klub mit den Showacts Gene Loves Jezebel, Great White, Guns N’ Roses, Hoodoo Gurus, Iggy Pop, Julian Cope, Nik Kershaw, Simon Townshend, The Cult, The Saints und White Lion aus.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Copyright club-moments.de 2018
Shale theme by Siteturner