Programm

Events im Moments

Hier findest du unseren Monatsflyer_März2017

und unseren Monatsflyer_April2017_web zum download

Alle
Partys
Live

← Vergangene Termine

März 2017

Momentos Latinos

DO Beginn 21:00 Uhr / DJane Kizz / Eintritt bis 22:30 Uhr 3€ / dann 4€ /Studenten 3€

Momentos Latinos

– die wöchentliche Salsa und Latin Party –
Salsa am Donnerstag im Moments! Dieser Termin ist für alle tanzbegeisterten Salseros ein Begriff geworden und wir sind stolz darauf, dass sich in den letzten Jahren Bremens erfolgreichste Salsa-Party im Moments etabliert hat. Die besten Bremer DJs der Szene sorgen für reichlich Bewegung, Spaß und eine Vielfalt an Salsa, Kizomba/ Zouk, Bachata und Reggaeton.

Im Wechsel sorgen in der Regel DJ Nelly, DJane Kizz, La Salsa Nostra und DJ Alex  für heiße Rhythmen.

MomentosLatimnos_Flyer2016-Rückseite

The Electro Swing Revolution

SA Beginn 22:00 Uhr / DJane Gülbahar Kültür & DJ Mr. Hotcut / Eintritt 6€ - Studenten mit Ausweis 4€ - MIT KÖSTÜM EINTRITT FREI

The Electro Swing Revolution

DJane Gülbahar Kültür & DJ Mr. Hotcut sorgen für Stimmung bei jeder unserer Elektro Swing Partys
20170325_ESR_Hotcot-Gülbahar Kopie
Das Musikphänomen Electro Swing entstand um die Jahrtausendwende und verbindet Elemente des
Swing, Gospel, Jive & Jazz der 20er bis 50er Jahre des letzten Jahrhunderts mit den elektronischen
Beats unserer Tage. Bereits seit 2010 erobert diese Musik die Clubs von Tokio bis Rio de Janeiro.
Als eine der wenigen hochwertigen Veröffentlichungen zum Thema hat sich die seit 2011 existierende
Reihe: The Electro Swing Revolution längst einen Namen nicht nur bei der inzwischen weltweiten
Fangemeinde des Electro Swing gemacht.

Im 20er Jahre-Style gekleidete Gäste zahlen keinen Eintritt.
Beachtet unsere Facebook Verlosungsaktion!

Dave Peabody (GB) & Regina Mudrich (D)

DI Beginn 20:00 Uhr / Blues & Folk / Eintritt folgt

Dave Peabody (GB) & Regina Mudrich (D)

Der Sänger, Produzent und Fotograf Dave Peabody wurde von der „British Blues Connection“ und
dem „Blues In Britain Magazine“ im Bereich „Acoustic Blues“ drei Mal zum „Artist of the Year”
gekürt. Als Gitarrist und Sänger begann er seine Laufbahn Mitte der 60er Jahre in der Blütezeit des
britischen Blues-Boom.
Dave kann auf eine große Anzahl von veröffentlichten Alben unter seinem eigenen Namen zurück
blicken und auf über dreißig Alben mit anderen Blues und Folk-Musikern wie Grammy Award-
Gewinner Harmonikaspieler Charlie Musslewhite, dem Pianisten Big Joe Duskin (Cincinnati),
Bluesman Big Boy Henry (North Carolina), Mundharmonikaspieler Neal Pattman (Georgia) und dem
Banjospieler Debby McClatchy (Kalifornien). Er spielte zahlreiche Europatourneen, begleitete
Mississippi-Delta-Legende David „Honeyboy“ Edwards und stand mit vielen anderen amerikanischen
Blues Musikern auf der Bühne (Sonny Terry, Memphis Slim, Sonny Rhodes, Big Lucky Carter, Guitar
Gabriel, Louisiana Red, Chicago Bob Nelson, Roy Bookbinder, John Hammond Jr., und Dave Van
Ronk…) spielte in Clubs und auf Festivals in über zwanzig verschiedenen Ländern. Nach über fünfzig
Jahren im Bereich Blues ist Dave einer der erfahrensten britischen Blues Künstler.
Sein letztes Album Right Now Blues (veröffentlicht März 2015) bietet eine Mischung aus frühem
Blues und eigenen Songs. Neben neun Soloaufnahmen sind fünf Einspielungen mit Regina Mudrich
(Violine) auf der CD zu hören.
Regina spielte mit verschiedenen internationalen Künstlern aus verschiedenen musikalischen Genres
zusammen, wie zum Beispiel Marco Marchi And The Mojo Workers (CH), Brett Hunt (AUS), Depui
(NO) Kirsten Thien (USA), Sofia Talvik (SE), David Evans (USA), Eleanor Ellis (USA) und der
preisgekrönten britischen Folk Künstlerin Lucy Ward, um nur einige wenige zu nennen.
Dave und Regina trafen sich im Oktober 2014 im Gewoelbe Vegesack (Bremen) beim Soundcheck
seines Konzertes. Er war begeistert über Reginas musikalisches Können und bat sie in den
kommenden zwei Tagen mit ihm gemeinsam zu proben. Ohne zu zögern lud er Regina ins Studio ein,
um einige Songs aufzunehmen. Reginas Sensibilität und unmittelbares Verständnis der Musik gibt
den Songs ein frisches Gefühl. Seither sind sie europaweit als Duo unterwegs. 2016 waren sie als
einzige Artisten im Bereich „Acoustic Blues“ Gast beim Duvel Blues Festival eingelad

Momentos Latinos

DO Beginn 21:00 Uhr / DJ Alex & Kizomba Show mit Bailando Ladies Team / Eintritt bis 22:30 Uhr 3€ / dann 4€ /Studenten 3€

Momentos Latinos

– die wöchentliche Salsa und Latin Party –
Salsa am Donnerstag im Moments! Dieser Termin ist für alle tanzbegeisterten Salseros ein Begriff geworden und wir sind stolz darauf, dass sich in den letzten Jahren Bremens erfolgreichste Salsa-Party im Moments etabliert hat. Die besten Bremer DJs der Szene sorgen für reichlich Bewegung, Spaß und eine Vielfalt an Salsa, Kizomba/ Zouk, Bachata und Reggaeton.
Im Wechsel sorgen in der Regel DJ Nelly, DJane Kizz, La Salsa Nostra und DJ Alex  für heiße Rhythmen.

Heute DJ Alex und als kleiner Highlight des abends Kizomba Show mit Bailando Ladies Team http://www.bailando-oldenburg.de/

MomentosLatimnos_Flyer2016-Rückseite

MEHMET AKBAS & BAND

FR Beginn 20:00 Uhr / Songs from Mesopotamia & Anatolia / Eintritt 15 €

MEHMET AKBAS & BAND

20170331_Benefizkonzert310317V+R_
Musik von Mehmet Akbas ist Avantgarde, ohne die Wurzeln zu verleugnen. Westliche und östliche Instrumente, Belcanto und das einfache Hirtenlied finden durch die Improvisationsfähigkeit des Sängers wie selbstverständlich zueinander.
Akbas nimmt seine Zuhörer mit auf die Reise in seine individuelle Klangwelt aus kurdischer Musik in ihrer zeitgemässen Interpretation. Sein Repertoire umfast nicht nur Stücke in den kurdischen Dialekten Zazaki, Kelhori, Kurmanci und Sorani, auch türkische Stücke und iranische Kompositionen in Farsi sind selbstverständlich Teil seines Programms.
Der in Köln lebende Sänger, Songwriter und Komponist stellt neben Texten der bewunderten Fuzuli auch eigene Lieder vor. Dabei entfaltet seine eindrucksvolle Stimme in ihren Facetten Schmerz, Trauer, Liebe, Freude und Auflehnung auf verblüffende Weise. Akbas macht Lebensfreude und Spiritualität, Wut und Sanftmut, Liebe und Tod hörbar, ohne dass sich diese aufheben.
Und so endet die Reise durch die Türkei, Iran, Armenien und Syrien nicht zufällig im Irak, wo Altes und Neues Temperament verheißungsvoll zueinanderfinden.

Anschließend Orient-Balkan-Party mit Gülbahar Kültür

Vorverkauf für das Konzert : Vorverkauf Nordwest Ticket
Vorverkauf Eventim

ORIENT-BALKAN-PARTY

FR Beginn 22:00 Uhr / DJane Gülbahar Kültür / Eintritt 5€ - frei für Mehmet Akbas Konzertbesucher

ORIENT-BALKAN-PARTY

Nach dem Konzert von Mehmet Akbas & Band geht es am Freitag, den 31.03.2017 ab 22:00 Uhr gnadenlos
weiter mit globalen Sounds aus der orientalischen Klangwelt und musikalischen Perlen aus dem Balkan.

An den Turntables steht eine Fachfrau, DJane Gülbahar Kültür (Cosmo/Lola’s World Records).
Urbane Musiktrends aus Istanbul, Beirut, Kairo und Dubai in Kombination mit klassischen Klängen des
Morgenlandes und treibende Balkanbeats. Wer die Partynächte von Gülbahar Kültür bereits miterlebt hat,
weißt, dass Stillstehen kaum möglich ist. Also das Tanzbein auf jeden Fall mitnehmen!
Ein west-östliches Erlebnis besonderer Art mit internationalen Tanzbegeisterten.

Alle am 01.04. geborene „Aprilscherze“ haben mit ihren Geburtstagsgästen freien Eintritt. Wir feiern um 24:00 Uhr alle gemeinsam mit hinein! Alle Geburtstagskinder bekommen ein Glas Sekt gratis.

April 2017

Dancehall CoNNect Shellingz 2017 – ‚Last Shellingz‘

SA Beginn 23:00 Uhr / mit DJ D Masta | longside: DJ King Ralph / Eintritt 10€

Dancehall CoNNect Shellingz 2017 – ‚Last Shellingz‘

Zum 30.04.2017 wird der Club von dem bisherigen Betreiber aufgegeben.
Am 01.04. lädt Dancehall CoNNect zum letzte Shellingz im Club Moments ein.
Dancehall CoNNect wurde in 2012 von Dj King Ralph gegründet und nach kurzer Zeit die beliebteste Reggae Dancehall Partyreihe in Bremen und Umgebung. Dancehall CoNNect lockt an jedem 1. Samstag im Monat Partygäste von Nah und Fern nach Bremen.
Für diese letzte Shellingz haben wir niemanden geringeren als DJ D Masta zu Gast. Er gehört zu den besten Dancehall DJ‘s und ist der meist gebuchte Europas. Nicht umsonst legt er auf den heißesten Reggae Dancehall Events in Europa auf.
Ob bei Jamrock in Amsterdam, mit Charly Black im Naava Club / Melle, im U-Club in Wuppertal auf dem Dancehall CoNNect Event in Bremen, Baba Roots in Zurich, in seinem Resident Club Mondial mit Aidonia, Konshens, Reggae Geel Festival, Summer Jam, egal wo! Mit D Masta ist Abriss immer garantiert. Er ist seit Jahren Resident DJ des populären Hot Sunday Nite im Club Mondial in den Niederlanden, zu dem jeden Sonntag Partywillige aus verschiedenen Ländern reisen um das Spektakel zu erleben. Die Energie, die D-Masta am Mic und mit seinen Selections auf den Dancefloor überträgt, ist einzigartig.
Dj King Ralph ist selbstverständlich dabei. Der letzte Shellingz ist ein absoluter Pflichttermin. Wir hoffen, dass alle kommen und diesen Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.
Team DC will sich herzlich beim Team Moments, unseren Gast Dj‘s, den Fans und allen die uns unterstütz haben, bedanken.
#TeamDC #DC4LIFE #LetzDoIt

Dancehall CoNNect Shellingz
www.facebook.com/DancehallCoNNect
www.soundcloud.com/DancehallCoNnect
www.mixcloud.com/Djkingralph

Songs & Whispers Circuit 3/2017

SO Beginn 20:00 Uhr / mit Courtney Yasmineh (USA) & This Frontier Needs Heroes (USA) / Eintritt frei

Songs & Whispers Circuit 3/2017

COURTNEY YASMINEH (USA) | www.courtneyyasmineh.com
Courtney Yasmineh schreibt moderne Rock ’n‘ Roll Songs für alle Altersgruppen – bittersüß, phantasievoll
und voller Hoffnung.
„Ich möchte intensive Momente mit dem Zuhörer kreieren“, so beschreibt die Amerikanerin ihre Faszination,
Musik zu machen.
Die Ausdruckskraft und Tiefe in ihrer Stimme bleiben dem Publikum noch lange im Gedächtnis.
Yasmineh ist eine echte Powerfrau: Zehn Alben nennt die Mutter von drei Kindern ihr Eigen und quasi
nebenbei hat sie auch noch einen Roman geschrieben, der 2017 veröffentlicht wird. Der Roman ist als Teil
einer ganzen Buchserie geplant und beruht auf ihren Erfahrungen als junge Songwriterin.
Als Teenager verließ Yasmineh ihre Heimat Chicago, um in Nord-Minnesota Fuß zu fassen. Dort studiert sie
intensiv Bob Dylans Schaffen und entwickelt dabei ihre eigenen Fähigkeiten als Songwriterin.
Der Umzug nach Minneapolis hat sie und ihr Handwerk weiterentwickelt und hat sie mit den renommierten
Drummern Michael Baker und Charley Drayton zusammen gebracht.
Das jüngste Album „Red Letter Day“ hat das Multitalent während eines zwei-jährigen Aufenthalts in New
York City aufgenommen.
Die Songs hat Yasmineh mit ihrem langjährigen Weggefährten und Produzenten Rob Genadek
aufgenommen.
Genadek ist es auch, der sie am Schlagzeug und mit Backing Vocals in Europa begleiten wird.
Ihre Sets bieten einen Querschnitt durch Yasminehs biografische Stationen, welche durch eine
überraschende Cover-Auswahl von Künstlern wie John Prine und Beyonce erweitert wird.
20170402_S&W_This Frontier needs Hoeroes(USA)
THIS FRONTIER NEEDS HEROES (USA) | www.thisfrontierneedsheroes.org
This Frontier Needs Heroes ist der Projektname des Songwriters Brad Lauretti. Der Amerikaner hat
mittlerweile vier Alben veröffentlicht und tourt damit durch die großen Städte Nordamerikas und Europas.
Seine Entschlossenheit und sein Do-It-Yourself-Ethos führen ihn auf eine epische Reise rund um die Welt
und erweitern Schritt für Schritt seine internationale Fanbase. Dabei entstanden ist das Album „Real Job“ –
eine Ansammlung der Lieder, die 2015 binnen nur eines Monats geschrieben wurden. Im Oktober nämlich
besuchte Lauretti die Stetson Kennedy Songwriting Residency am Beluthahatchee Park in Fruit Cove,
Florida.
Genau an diesem Ort schrieb schon Woody Guthrie über 80 Songs und Kennedy selbst, verfasste dort
einige seiner größten Werke. Eine solide Quelle der Schönheit und Inspiration also. „Dieses Album ist genau
das, was Amerika braucht, um unsere unruhigen Zeiten zu überleben!“ so Lauretti über „Real Job“.
Der ursprünglich aus Brooklyn stammende Brad Lauretti ist jetzt in Nashville beheimatet. Von dort aus reist
er zu bedeutenden Festivals in der ganzen Welt. Auftritte beim Magnolia Festival, Hickey Fest, Gamble
Rogers Folk Festival, Reeperbahn Festival und vielen mehr.
Derartige Auftritte brachten ihm bereits den Sieg des Artsville Songwriting Contest

Jack Grelle (USA)

MO Beginn 20:00 Uhr / Honky-Tonk, Balladen, Folk-Rock, Tejano und Cajun / Eintritt folgt

Jack Grelle (USA)

Von wegen nur New York, Nashville und Los Angeles. Auch im amerikanischen Heartland gibt es richtige Hot-Spots für Folk, Rock und Country. Hierbei tut sich immer mehr St. Louis, Missouri, hervor. Die dortige vielfältige Szene hat neben dem „Hans Dampf in allen Gassen“ Pokey LaFarge nun mit Jack Grelle die zweite Galionsfigur hervorgebracht. Sein neues Album Got Dressed Up To Be Let Down ist aus mehreren Gründen großartig geraten.
Da es sich hier um Musik handelt, fangen wir auch mit ihr an. Grelle gelingt hier eine schmissige Mischung aus Honky-Tonk, Balladen, Folk-Rock, Tejano und Cajun. Er kann Melodien und Refrains schreiben, die im Ohr bleiben. So ist sein neues Album ein kurzweiliges, mitreißendes Vergnügen.
Doch das wirklich überraschende sind seine Texte. Der Sänger und Songwriter aus St. Louis beschäftigt sich mit gesellschaftlichen Themen, die sonst in der Countrymusik eher ausgeblendet werden. So ist der Titelsong ein leidenschaftliches Statement gegen die gesellschaftliche Benachteiligung und Diskriminierung von Frauen. „Changes Never Made“ wiederum richtet sich voller Sympathie an die Afroamerikanische Community. Bei all den Morden an Schwarzen in letzter Zeit kann man sich schon fragen, wieviel sich seit Bürgerkrieg, Sklavenbefreiung und der Bürgerrechtsbewegung wirklich verändert hat.
Doch Grelle singt keine „Fingerpointing Songs“, sondern erzählt Geschichten aus dem wahren Leben mit einer klaren Haltung, die man in der Countryszene leider viel zu oft vermisst. Damit sowie mit seiner Mischung aus Texten und Dramaturgie seiner Songs und seinem musikalischen Talent bildet Grelle eine Ausnahmeerscheinung in der aktuellen Country und Americana-Szene.
Dass seine Musik und deren Botschaften gut ankommt, ist ihm gerade wieder einmal bewiesen worden. Ende November bekam er für sein 2014er Album „Steering Me Away“ die Auszeichnung für das beste Country Album bei den Independent Music Awards.
Fazit: Eine absolute Entdeckung. So sollte Country und Americana heute sein. Musikalisch packend, mit klarer gesellschaftlicher Haltung, ohne belehrend sein zu wollen. Prädikat: Shooting Star!
Jack Grelle

Momentos Latinos

DO Beginn 21:00 Uhr / DJ Nelly / Eintritt bis 22:30 Uhr 3€ / dann 4€ /Studenten 3€

Momentos Latinos

– die wöchentliche Salsa und Latin Party –
Salsa am Donnerstag im Moments! Dieser Termin ist für alle tanzbegeisterten Salseros ein Begriff
geworden. Die besten Bremer DJs der Szene sorgen für reichlich Bewegung, Spaß und eine Vielfalt an
Salsa, Kizomba/ Zouk, Bachata und Reggaeton. Im Wechsel sorgen in der Regel unsere Resident DJs –
DJane Kizz , DJ Nelly , La Salsa Nostra , VDJ Alex – für heiße Rhythmen.

MomentosLatimnos_Flyer2016-Rückseite

WHY NOT

SA Beginn 22:00 Uhr / DJ Buchi / Eintritt 5 €

WHY NOT

– die Viertel-Sounds der 70er/80er und Klassiker von heute
In den 70ern und 80ern fand sich unter der gleichen Adresse Vor dem Steintor 65 der Bremer Kult-Club WHY NOT, den
wir 2014 in der Regel am zweiten Samstag im Monat mit den Viertel-Sounds von früher zurück in die heutige Zeit holen.
Aufgelegt wird in der Regel vom Original WHY NOT DJ Buchi.

Momentos Latinos

DO Beginn 21:00 Uhr / DJane KIZZ / Eintritt bis 22:30 Uhr 3€ / dann 4€ /Studenten 3€

Momentos Latinos

– die wöchentliche Salsa und Latin Party –
Salsa am Donnerstag im Moments! Dieser Termin ist für alle tanzbegeisterten Salseros ein Begriff
geworden. Die besten Bremer DJs der Szene sorgen für reichlich Bewegung, Spaß und eine Vielfalt an
Salsa, Kizomba/ Zouk, Bachata und Reggaeton. Im Wechsel sorgen in der Regel unsere Resident DJs –
DJane Kizz , DJ Nelly , La Salsa Nostra , VDJ Alex – für heiße Rhythmen.

MomentosLatimnos_Flyer2016-Rückseite

Havana Night

SA Beginn 21:00 Uhr / Cuban Latin Party mit DJ Nelly und seinen Freunden / Eintritt 7€/ - Ladies frei bis 22Uhr

Havana Night

Am 15.04.2017 gibt es im Club Moments wieder eine kubanische Latin-Party ganz besonderen Charakters. Ein Abend
mit viel Spaß und Harmonie. Fun, Feeling, Genießen, Tanz, Rhythmus, Musik – alles in einem mit DJ Nelly und seinen
Freunden.
Gestartet wird ab 21 Uhr die eigentliche Cuban-Latin Party zu heißen Rhythmen wie Salsa, Son, Timba, Bachata,
Merengue, Reggaeton, Zouk, Kizomba und Latin Pop.

Näheres folgt!

The Beatless Beatles

SO Beginn 20:00 Uhr / Felix Elsner & Band / Eintritt 12€/9€

The Beatless Beatles

“ on the jazzy side of pop“

In gewohnter Qualität präsentieren Felix Elsner & Band jeden Monat bekannte Klassiker der Popmusik im
neuen Gewand. Highlights der Popmusik erhalten in dieser Konzertreihe eine neue Farbe – unplugged oder
elektronisch, vokal oder instrumental, improvisiert oder neu arrangiert. Die Arrangements von Felix Elsner
(Klavier) und Band zelebriert.
An diesem Abend werden legendäre Songs der unsterblichen Pilzköpfe aus Liverpool in erfrischend neuer Art
und Weise zu hören sein: Yesterday, Let it be, Come together, Strawberry Fields, Michelle, Lady Madonna und
vieles mehr.

Time is Monkey

MI Beginn 20:00 Uhr / präsentiert von jazzmoments & MIB - mit Session anschließend / Eintritt 5€/3€

Time is Monkey

Das Bremer Jazz Trio „Time is Monkey“, bestehend aus Moritz Schöwing (Klavier), Sarah Vogel (Bass) und
Christian Ohngemach (Schlagzeug) wurde 2012 gegründet und spielt in der aktuellen Formation seit knapp
zwei Jahren zusammen. Mit der neuen Bassistin Sara Vogel konnte sich die Band in vielen Proben und
zahlreichen Auftritten musikalisch weiterentwickeln. Ihr melodischer Stil lässt sowohl an Rockiges als auch
Jazziges erinnern, ist also sehr gemischt. „Time is Monkey“ hat hauptsächlich eigene Stücke in ihrem
Programm, die vom Pianisten Moritz Schöwing geschrieben wurden. Diese erinnern an Bands wie E.S.T, Go
Go Penguin und The Bad Plus.
„Time is Monkey“ sind die Sieger des Landeswettbewerbs „Jugend jazzt“ und werden für Bremen als
Teilnehmer auf der diesjährigen Bundesbegegnung in Saarbrücken an den Start gehen.
Im Anschluss an das Konzert wird es eine Session der Musikerinitiative Bremen geben.
https://www.musikerinitiative-bremen.de

Momentos Latinos

DO Beginn 21:00 Uhr / La Salsa Nostra / Eintritt bis 22:30 Uhr 3€ / dann 4€ /Studenten 3€

Momentos Latinos

– die wöchentliche Salsa und Latin Party –
Salsa am Donnerstag im Moments! Dieser Termin ist für alle tanzbegeisterten Salseros ein Begriff
geworden. Die besten Bremer DJs der Szene sorgen für reichlich Bewegung, Spaß und eine Vielfalt an
Salsa, Kizomba/ Zouk, Bachata und Reggaeton. Im Wechsel sorgen in der Regel unsere Resident DJs –
DJane Kizz , DJ Nelly , La Salsa Nostra , VDJ Alex – für heiße Rhythmen.

MomentosLatimnos_Flyer2016-Rückseite

Lydia Benecke – Lesung und Vortrag

FR Beginn 19:00 Uhr / präsentiert von ZOFF CONCERTS / Eintritt 20,50 €

Lydia Benecke – Lesung und Vortrag

Thema der Veranstaltung: Die Psychologie des Bösen.

Info:

Lydia Benecke – Die Psychologie des BösenWas geht in Tätern vor…
…die andere Menschen töten, als sei es ein Sport?
… die Vergewaltigen, ohne ein Anzeichen von Reue?
…die als „nette Nachbarn“ und „liebevolle Familienmenschen“ beschrieben werden?
…Was macht einen Psychopathen aus und warum werden nicht alle Psychopathen kriminell?
…Wieviel vom „Bösen“ steckt auch in „normalen“ Menschen?

Psychologische Profile
…eines tödlichen Rockstars
…eines tiefromantischen Nekrophilen
…eines Geschäftsmannes des Todes

Diese und andere Fragen geht Lydia in Ihrem Buch – und im Vortrag nach.
Eine spannende Reise in die weite Welt des Geistes….

www.benecke-psychologie.com – Tickets
https://www.facebook.com/events/1809285032666085/

Abschlusskonzert des Jugend-Workshops Jazz/Pop

SA Beginn 18:00 Uhr / präsentiert von jazzmoments & MIB / Eintritt 4€

Abschlusskonzert des Jugend-Workshops Jazz/Pop

Die jährlichen Jugend-Workshops der Musikerinitiative Bremen sind bei den jungen Nachwuchstalenten sehr
beliebt. Gekrönt werden die Workshops durch das Abschlusskonzert im Moments. Hier werden die Musiker
zeigen, was sie in einer intensiven Probenphase erarbeitet haben. Mehrere Ensembles werden gemeinsam
eine stimmungsvolle und abwechslungsreiche Show präsentieren, die schon bei manchem Jazzfan für eine
positive Überraschung gesorgt hat.
In den Osterferien veranstaltet die Musikerinitiative Bremen den bereits 5. „Workshop Jazz / Pop /
Improvisation“ für Jugendliche.
Der Workshop bietet Jugendlichen die Möglichkeit, Spieltechniken des Jazz und der Improvisation
kennenzulernen und ihre vorhandenen Fähigkeiten zu erweitern. Der Workshop richtet sich an junge Musiker
mit geringer Spielerfahrung, wie auch an Fortgeschrittene und bietet ihnen die Möglichkeit Banderfahrung zu
sammeln und andere Musiker in ihrem Alter kennenzulernen.
Unter Anleitung der folgenden Dozenten werden drei Bands nach Alter und Fortgeschrittenheit formiert.
Gekrönt werden die Workshops durch das Abschlusskonzert im Moments.
Dozenten des Workshops sind die erfahrenen Bremer Jazz-MusikerInnen:
Evelyn Gramel – gesang
Klaus Fey – saxophon, klarinette
Caspar Heinemann – gitarre
Alexander Möckel – schlagzeug
Matthias Entrup – schlagzeug, percussion, vibrafon
Jan-Olaf Rodt – gitarre
Jens Schöwing – klavier, keyboards, bass

Songs & Whispers Circuit 4/2017

SO Beginn 20:00 Uhr / mit Sue Sergel (SWE) & Karen Dahlstrom (USA) / Eintritt frei

Songs & Whispers Circuit 4/2017

KAREN DAHLSTROM (USA) | www.karendahlstrom.com
Karen Dahlstrom ist eine preisgekrönte amerikanische Singer-Songwriterin mit Sitz in Brooklyn, New York.
Ihre Songs sind stark von frühen amerikanischen Folk-, Country- und Blues-Styles beeinflusst. Mit ihrer
umfangreichen Altstimme und ihrem düster angehauchten Erzählstil wird Dahlstrom gerne mit Gillian Welch,
Adele und Chan Marshall (Cat Power) verglichen. Ihr Debüt-Soloalbum „Gem State“ ist eine Sammlung von
traditionellen Folksongs, inspiriert von ihrer KIndheit im Bundesstaat Idaho.
Die Amerikanerin hat mehrere Preise und Auszeichnungen für ihr Songwriting erhalten, darunter Gold bei
der „Mid-Atlantic Song Competition“ und erlangte einen der oberen Plätze beim Kerrville New Folk
Wettbewerb in Kerrville, Texas.
Wenn sie nicht als Solokünstlerin arbeitet, verbringt Karen Dahlstrom ihre Zeit als Mitglied der gefeierten Alt-
Folk-Gruppe, „Bobtown“. Seit ihrer Mitgliedschaft in der Band im Jahr 2008, hat „Bobtown“ drei Alben
veröffentlicht und an Orten und Festivals in den östlichen Vereinigten Staaten gespielt und sogar am
berühmten Philadelphia Folk Festival teilgenommen.
2017 ist ihr erster Auftritt vor einem europäischen Publikum. Derzeit arbeitet Dahlstrom an Material für ihr
nächstes Soloalbum und ist gespannt darauf, ihre Songs mit einem neuen Publikum zu teilen.
20170423_S&Whispers_Sue Sergel (SWE)
SUE SERGEL (SWE) | www.suesergel.net
Sue Sergel ist nur einen Steinwurf entfernt von der berühmten Penny Lane in Liverpool geboren, nennt aber
seit vielen Jahren das schwedische Göteburg ihre Heimat.
Dank ihrer ausdrucksvollen Musikalität avanciert Sergel seit den 90er Jahren zu einer der bedeutendsten
Blues-Stimmen und Interpretinnen Schwedens.
Ihr guter Ruf in der schwedischen Blues-Szene, hat Sergel mit vielen etablierten Kollegen aus allen
Spielarten des Blues zusammen gebracht – von Chicago Blues bis hin zum klassischen Piano Blues.
Live besticht die Künstlerin vor allem durch ihre atemberaubende Bühnenpräsenz.
Mittlerweile bildet sie ein Trio zusammen mit dem legendären Jimmy Olsson am Bass und dem Gitarristen
Eric Ivarsson, der dank seines innovativen und tugendhaften Spiels schnell zu einem bekannten Namen in
der Göteborger Clubszene geworden ist.
Mit diesem Line-Up hat sich Sergel vom traditionellen Blues abgewandt, um sich dem Americana-Genre zu
widmen, welches Elemente von verschiedenen „Roots“-Stilen beinhaltet, darunter Country, Folk und Blues.

GESCHLOSSENE GESELLSCHAFT

MO Beginn 19:00 Uhr / LAST MOMENTS / Eintritt entfällt

GESCHLOSSENE GESELLSCHAFT

nur für geladene Gäste

Bernd Sternberg & Band

MI Beginn 20:00 Uhr / mit einem Bob Dylan Programm / Eintritt 15€ / 10€

Bernd Sternberg & Band

Bernd Sternberg (voice, guitar, harp)
Regina Mudrich (violin)
Martin Zemke (bass)
Tjard Cassens (percussion)

Noch heute, nach mehr als fünf Jahrzehnten der ersten Auftritte des damals spätjugendlichen Bob Dylan übt der Mann aus Minnesota noch immer eine Faszination und Anziehungskraft aus, wie sie nur wenigen Musikern der Rock- und Popgeschichte nachgesagt werden kann. Kaum einer hat mehr Klassiker geschaffen, als dieser „Mr. Tamborine Man“. Über die Jahrzehnte häutete er sich immer wieder neu als messianisch verehrte Stimme, als christlicher Missionar oder Bewahrer archaischer Folktraditionen.

Bernd Sternberg verkörpert das musikalische Thema Bob Dylan so perfekt, dass eine Zuschauerin sagte „wenn ich die Augen schließe denke ich er ist es wirklich“… Er präsentiert als Dylan-Verehrer mit Hang zur Authentizität das facettenreiche Oeuvre der Dylan-Songs meist näher an der Originalaufnahme, als der Altmeister in seinen Konzerten selbst. Sobald Bernd Sternberg zu singen beginnt, schwebt es im Raum: das typische, leicht näselnde Dylan Timbre.
Während der Altmeister Dylan seine Songs heute ganz anders in Konzerten performt, als sie auf den Schallplattenaufnahmen der frühere Jahre zu hören sind, besinnen sich Sternberg und Band auf die Schönheit und Schlichtheit der „Ur“-versionen der Songs und präsentieren diese in sehr vertrauter und inniger Art und Weise. Die Auswahl der Lieder des Konzerts zeigen, dass Wandel die einzige Konstante in Dylans Werk darstellt.

Bremer KartenKontor
Zum Alten Speicher 9
28759 Bremen
0421 67410351- www.konzertkasse-bremen.de

Momentos Latinos Special

DO Beginn 21:00 Uhr / Heute unsere Resident DJs - DJane Kizz, La Salsa Nostra, VDJ Alex / Eintritt bis 22:30 Uhr 3€ / dann 4€ /Studenten 3€

Momentos Latinos Special

– die wöchentliche Salsa und Latin Party –
Salsa am Donnerstag im Moments! Dieser Termin ist für alle tanzbegeisterten Salseros ein Begriff
geworden. Die besten Bremer DJs der Szene sorgen für reichlich Bewegung, Spaß und eine Vielfalt an
Salsa, Kizomba/ Zouk, Bachata und Reggaeton. Im Wechsel sorgen in der Regel unsere Resident DJs –
DJane Kizz , DJ Nelly , La Salsa Nostra , VDJ Alex – für heiße Rhythmen.

MomentosLatimnos_Flyer2016-Rückseite

IGNITE ( USA )

FR Beginn 21:00 Uhr / + special guest / Eintritt AK 23 € / VVK folgt

IGNITE ( USA )

20170428_Ignite_tumblr_inline_nyu0aenAhd1r3znvg_500
Ignite aus Orange County, Kalifornien sind seit 9 Jahren endlich mal wieder in unserer schönen Hansestadt zu Gast und spielen einen exclusiven Club Gig im Moments in Bremen.
Die Band hat ihre neue Platte “ A War Against You “ mit im Gepäck. Die Scheibe ist letztes Jahr erschienen und ist der erste Output seit über 10 Jahren. Wir sind sehr Stolz das Ignite sich die Ehre gibt nach all diesen Jahren mal wieder in Bremen zu gastieren und dann auch noch in so einem kleinen, exclusiven Rahmen.

Alle weiteren Infos wegen VVK usw. kommen in den nächsten Tagen !!
präsentiert von
Kerosene
Konzerte & Veranstaltungen
www.kerosene-bremen.de
www.facebook.com/daniel.kerosene

https://www.facebook.com/events/378275509210852/

VVK in Bremen bei Hot Shots & Titus
außerdem bei Eventim.de und allen bekannten VVK Stellen

Helsinki – Cotonou Enseble

SA Beginn 21:00 Uhr / Im Rahmen der jazzahead!clubnight / Eintritt Einzelticket Moments Regulär 15 € / 10 € - VVK Nordwest Ticket 12 € / 9 €

Helsinki – Cotonou Enseble

Einzelticket Vorverkauf : Nordwest Ticket
Feinster Afrobeat und die unendliche Welt der Gesangs- und Trommeltraditionen aus Benin treffen auf fetten Funk, Soul und modernen Jazz aus Finnland – das ist das Helsinki-Cotonou Ensemble!
http://www.helsinkicotonouensemble.com/
Von traditionell bis urban, von instrumental bis zu ausgeprägten Songs bleiben bei all der Vielfältigkeit und unterschiedlicher Ausrichtung die “Vodoo Rhythms of Benin” das verbindende Element des Ensembles. Ihre Geschichte ist einmalig: Im Januar 2012 folgten drei finnische Musiker ihrem Traum und reisten von Helsinki nach Benin, Westafrika. Dort trommelten sie die besten Musiker der größten Stadt des Landes, Cotonou, zusammen – das war die Geburtsstunde des Helsinki-Cotonou Ensembles, welches sich inzwischen als eine der innovativsten Ethno-Bands gefestigt hat.

Helsinki-Cotonou_Ensamble-Savoy-Eetu_Linnankivi-print_size-34B

2012 the finnish guitarist Janne Halonen travelled with two musician friends from Helsinki to Cotonou/Benin, West Africa.
In Cotonou they met the singer and percussionist Noel Saizonou. Out of this meeting grew a great friendship and the
idea of founding a band where they could bring together the traditional voodoo rhythms of Benin with Soul,
jazzy improvisations and funky beats.
The now 8piece ensemble has released so far two CD’s and toured Benin and Europe.

Hier geht es zum Ticketerwerb jazzahead!clubnight
ja16_clubnight_logo_4c_rzvek

Noel Saizonou – voc/perc
Janne Halonen – voc/g
Sampo Riskilä – b
Juha Räsänen – d
Menard Mponda – voc/perc
Visa Oscar – key
Joakim Berghäll – voc/sax
Mikko Pettinen – voc/tpt

GayCANDY

SO Beginn 23:00 Uhr / Schwulen und Lesben Party / Eintritt 8 €

GayCANDY

Tanz in den Mai.

Näheres folgt!